Mittwoch, Juli 27, 2005

Hardcore-Diarrhö

Heute lernen wir in Wikiweise, dass ein Pleonasmus eine redundante Anhäufung von Worten gleicher Bedeutung (z. B. weißer Schimmel) sei. Ich will ja nicht kleinlich sein, aber "weiß" und "Schimmel" haben durchaus unterschiedliche Bedeutungen. Dann ist "weißer Schimmel" auch noch ein ziemlich dummes Beispiel, wenn man nicht wie im Wikipedia-Artikel wenigstens "Schimmel" richtig verlinkt. Schließlich gibt es auch grauen, grünen, ... Schimmel. Was folgt ist ohne nähere Erläuterung oder wenigstens ein Beispiel ziemlich unverständlich: Es wird zw. rhetorischem und syntaktischem P. unterschieden. Der synt. P. ist fester, geläufiger Bestandteil der Sprache. [...]

Der restliche Müll in diesem Artikel wurde heute gerade noch rechtzeitig entsorgt, bevor ich darüber ablästern konnte. Da habe ich also noch etwas Zeit für den Wikipedia-Artikel: Dort wird als Beispiel für einen Pleonasmus dieses aufgeführt: Hardcoreporno (Hardcore = harter Porno). Der geistige Horizont so mancher Autoren muss ziemlich beschränkt sein. Aber selbst wenn dieses Beispiel richtig wäre, muss man sich doch fragen, ob man unbedingt so ein etwas schmieriges Thema in einen anderen Artikel hineinziehen muss, der sonst inhaltlich in keinem Zusammenhang steht.

Zurück zu Wikiweise: Ich möchte mich über Größen und Einheiten informieren und lese deshalb das entsprechende Skript:
Besonders erheiternd ist dieser Satz aus dem Artikel Ampere
Eine unbekannte auf eine Spannungswaage wirkende elektrische Kraft und ein Kondensator dienen der Berechnung des A. nach dem Ohmschen Gesetz U = R⋅I. Ampere scheint auch eine Fundamentalkonstante zu sein, was ich bislang nicht wusste.
Masse ((Physik)): Neu ist mir auch, dass die Geschwindigkeit einen Trägheitswiderstand bewirkt. Aber wenn es in Wikiweise steht, muss es wohl stimmen: Ursache für den Trägheitswiderstand von Körpern bei einer differentiellen Änderung des Weges nach der Zeit (Geschwindigkeit bzw. Beschleunigung) ist die träge M..
Länge ((Physik)): Die L. von Abständen zweier Punkte bzw. eines Maßstabes wird in der klass. Physik als konstant betrachtet. In der speziellen Relativitätstheorie ist die L. jedoch abhängig vom relativen Bewegungszustand des jeweiligen Beobachters (Lorentzkontraktion). Die Relativitätstheorie zählt zur klassischen Physik. Und "konstant": naja.
Sekunde ((Einheit)): Beim Cäsiumnuklid entspricht die Energiedifferenz bei elektromagnetiesche Anregung aus dem Null-Niveau (T=0 K) nach der Formel W = h*ν einer best. Frequenz im Mikrowellenbereich. Mal abgesehen von den offensichtlicheren Fehlern: Ich weiß nicht, warum dieser Satz unter "Realisierung" steht, denn er wiederholt einfach nur noch einmal das, was schon in der Definition steht, und dazu noch ungenauer: best. Frequenz: die wurde oben schon genannt. Anregung aus dem Null-Niveau (T=0 K): Es stimmt zwar, dass bei 0 K nur das Grundniveau besetzt ist, aber um die Niveaus zu trennen, benutzt man keine tiefen Temperaturen, sondern magnetische Selektion oder optisches Pumpen.

Mein Tip: Bevor man immer neue lustige Artikel schreibt, erstmal den schon vorhandenen Dünnschiss etwas eindicken. (Das wäre natürlich auch in der Wikipedia nicht verkehrt.)

Sonntag, Juli 24, 2005

Als Alternative zur deutschen Wikipedia wurde vor etwa 3 Monaten Wikiweise gestartet. Damals schrieb der Betreiber: "Ich möchte ein Wiki bereitstellen, in dem wieder wissenschaftlich fundiert und mit entsprechendem Anspruch gearbeitet werden kann." Das finde ich schön. Fragt sich nur, ob dort auch tatsächlich mit wissenschaftlichem Anspruch gearbeitet wird, und ob letztendlich auch tatsächlich wissenschaftlich und nicht nur mit diesem Anspruch gearbeitet wird. Na gut, das war also streng genommen gar nicht angekündigt, aber man kann es ja trotzdem mal überprüfen.

Bei den meisten Themen kenne ich mich nicht genügend aus, um die Artikel beurteilen zu können. Deshalb beschränke ich mich auf Artikel aus dem Bereich Physik, weil ich das mal studiert habe.

Widerstand


"Die Größe ergibt sich aus Zusammenstößen freier Ladungsträger mit Atomen." Die meisten Leiter sind kristallin, und da ergibt sich der Widerstand aus allem, was das perfekte Gitter stört, also etwa Fremdatome (da stimmt es noch), aber auch Leerstellen und andere Gitterfehler, und v.a. auch Phononen.

"Durch das Ohmsche Gesetz: U=R*I ergeben sich die Zusammenhänge zwischen Widerstand, Strom und Spannung." Mehrere Zusammenhänge ergeben sich? Ich dachte das Ohmsche Gesetz ist der Zusammenhang.

"Elektrische Energie wird am W. in thermische Energie umgewandelt." Geht es hier um die physikalische Größe oder das elektronische Bauelement? Eine Leuchtdiode hat z.B. auch einen Widerstand (keinen konstanten), da wird aber elektrische Energie auch in Lichtenergie umgewandelt.

"Negative differentielle W. (neg. dynamische W.) erzielen durch Phasenverschiebung zwischen Wechselspannung und -Strom einen negativen Widerstandswert." Der differenzielle Widerstand ist dU/dI (statt U/I für den Widerstand). Was hat das mit Wechselspannung zu tun? Man kann einen negativen differenziellen Widerstand zum Entdämpfen eines Schwingkreises benutzen, aber er existiert auch ohne eine solche Anwendung, und schon gar nicht bewirkt er von alleine eine Phasenverschiebung.

"Der W. ist direkt abhängig von der Größe der Bandlücke und der Temperatur. Aus diesen beiden Größen ergibt sich der spezifische W. des Materials." + Gitterfehler. Außerdem erweckt die Kombination "Größe der Bandlücke und Temperatur" zusammen mit dem Wörtchen "direkt" den Eindruck, dass damit der durch die Bandlücke verursachte und durch thermische Aktivierung mit zunehmender Temperatur kleiner werdende Widerstand eines Halbleiters gemeint ist. Aber die Temperatur wirkt sich auch über die Phononen aus.

"Grund für die Supraleitung von reinen Metallen bei T=0 K ist das partiell besetzte Leitungsband und die Tatsache, dass reine Metalle das Ferminiveau exakt in der Mitte von Valenz- und Leitungsband haben." Bei reinen, kristallinen Metallen ohne Gitterfehler (gibt es nicht) geht der Widerstand für T->0 gegen 0. Das nennt man aber nicht Supraleitung. Supraleitung ist ein ganz anderer Effekt mit anderen Ursachen. Mir ist auch schleierhaft, was "exakt in der Mitte von Valenz- und Leitungsband" bedeuten soll. Unmittelbar vorher steht ja schon, dass beide Bänder bei Metallen überlappen. Richtig wäre also eher "mitten im Leitungsband", so dass (und diese Begründung fehlt) keine Aktivierungsenergie nötig ist, die bei 0 K nicht vorhanden wäre, um die Elektronen in die für die elektrische Leitung erforderlichen Zustände zu heben. Und der zweite Grund (keine Phononen) ist auch nicht genannt.

Es ist wirklich erstaunlich, wieviele Fehler man in einen so kurzen Artikel packen kann.

Hier noch eine interessante Erkenntnis (gerade gesehen) aus Temperatur (Physik):
"Die T. von 0K ist am absoluten Nullpunkt erreicht, bei der die Teilchen eines Stoffes sämtliche Bewegungen einstellen, [...]" Noch nie etwas von Nullpunktsbewegung gehört? Außerdem müsste es eher heißen: "Bei 0K ist der absolute Nullpunkt erreicht.", oder "absoluter Nullpunkt" wird definiert durch den Nebensatz, der dann aber mit "bei dem" eingeleitet werden müsste.

Ich befürchte, der absolute Nullpunkt bei Wikiweise ist damit noch lange nicht erreicht. Weitere Beispiele folgen.